Sonderangebote

Special Offers for Long Stays

Frühbucherangebot

Unser Standort

Unser Standort

Danae's Villas

Wetter
  • Temperature: °
  • Low: ° - High: °
Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Facebook Facebook Youtube Trip Advisor English | Ελληνικά | Deutsch | Россию | Française
Online-Buchung




Archäologische Sehenswürdigkeiten

Der minoische Palast von Knossos ist die beliebteste archäologische Sehenswürdigkeit in Kreta und zieht das ganze Jahr über Tausende von Besuchern an.  23 km südwestlich von Koutouloufari und 8 km südöstlich der modernen Stadt Heraklion, war Knossos das wichtigste Verwaltungs-, Kultur- und politische Zentrum der minoischen Kultur, die auf Kreta in der Bronzezeit aufblühte. Der Palast verteilt sich auf eine Fläche von 24.000 m², verteilt und hatte vermutlich 1.300 Zimmern, während die Wände mit bunten Fresken dekoriert waren, von denen einige wieder aufgebaut wurden und bis heute sichtbar sind. Knossos ist auch für die Legende von Minotaurus bekannt, einem Wesen, das halb Mensch und halb Stier war und in der Gewalt von König Minos in einem Labyrinth gefangen gehalten wurde, welches der legendäre Handwerker Daedalus konstruiert hatte.

Der minoische Palast von Phaistos liegt 87 km südwestlich von Koutouloufari., einer der drei von König Minos gegründeten Städte. Phaistos war ein wichtiges Zentrum der minoischen Kultur und die robusteste Stadt im südlichen Teil der Insel. Der Diskos von Phaistos, dessen mit Stempeln bedruckte Hieroglypheninschrift bis heute nicht entschlüsselt ist, wurde im vergangenen Jahrhundert entdeckt und ist einer der wichtigsten archäologischen Funde in Griechenland.

Der minoische Palast von Zakros liegt 146 km östlich von Koutouloufari in der Präfektur Lasithi. Zakros war ein wichtiges Handelszentrum in der minoischen Zeit, vor allem wegen seiner strategischen Position. Ausgrabungen im Palast haben Tontafeln mit Linear-A -Inschriften sowie ein Labyrinth, ähnlich wie in Knossos und Phaistos, zu Tage gebracht.

Gortys‘ archäologische Sehenswürdigkeit ist 72 km südwestlich von Koutouloufari gelegen. Gortys war eine Stadt, die in der minoischen Zeit aufblühte und auch die römische Hauptstadt Kretas war. Ausgrabungen offenbarten Reste der römischen Theater, Tempel der antiken griechischen und ägyptischen Götter, Münzen und mehr. Noch heute sichtbar sind Inschriften des Gortyn-Codes, die älteste und vollständigste Form des antiken griechischen Rechts. Der griechischen Mythologie zufolge, hat Gott Zeus die Königstochter Europa entführt und sie unter einer Platane geliebt, die in Gortys noch heute zu sehen ist. (Die immergrüne Platane).

Die archäologischen Sehenswürdigkeiten von Malia befinden sich 7 km östlich von Koutouloufari, neben dem überfüllten Ferienort. Heute noch erhalten sind der minoische Palast und eine römischen Siedlung. In der Ausgrabung wurden viele wichtige  Funde gemacht, wie ein großer gehauener Stein, der einem Mühlstein ähnelt, ein Marmor-Sarkophag und verzierter Goldschmuck.

Postfach 2345, Koutouloufari, Hersonissos 70014, Kreta, Griechenland Tel: +30-2810220951 Mobile: +30-6983948986, +30-6974803692, +30-6937120395 Fax: +30-2810220951 email: info@danaevillas.gr ΜΗΤΕ 1039K91003155800